Biografie

Wenn Leidenschaft zum Beruf und Lebensinhalt wird.

Roland Pütz, geb. 1961 in Köln.
Abitur und Studium in Köln.
Beruf: Musiker (Posaunist, Pädagoge) mit Schauspiel und Clownsausbildung.
Dozent an der Kunst­- und Musikschule NKS für Posaune und Euphonium.
Dirigent und musikalische Leitung: ein Schulorchester, ein sinfonisches Blasorchester, zwei Musikvereine, Kreisdirigent VMB Bergisches Land.

Leidenschaft: Alphornblasen

Roland Pütz kam schon in jungen Jahren zum Alphornspielen und sorgte bereits mit seinem ersten Quartett „Alphorn­Virtuos“ schnell für Furore. Das besondere Markenzeichen seines Ensembles waren die bis dahin für Alphorn als unspielbar geltenden Transkriptionen aus Klassik und Jazz. Inzwischen ist Roland Pütz auch ein renommierter ­Solist, welcher unter anderem regelmäßig zu Konzerten in die Schweiz engagiert wird. Zahlreiche Engagements bei internationalen Musikfestivals wie auch Produktionen mit namhaften Orchester stehen heute auf der Vita des Musikers. Pressezitat: „Vergessen Sie alles, von dem Sie geglaubt haben, dass es auf einem Alphorn nicht spielbar wäre.“

Aktuelle Referenz: „Pferd und Sinfonie“, eine Konzertproduktion mit dem städtischen Sinfonieorchester Aachen für den CHIO Aachen im Deutsche Bank Stadion Aachen unter der Leitung von GMD Kazem Abdullah mit Roland Pütz als Solist (mit: Alphorn­konzert Dialogue avec la Nature von Jean Daetwyler).

Noch ein paar Lieblingszitate von Roland Pütz:
„Ein Alphorn ist auch „nur“ ein Blasinstrument.“
„Nicht drüber nachdenken. Geht!“
„Einfach machen. Und nach Alphorn klingen lassen.“

Roland Pütz
Postfach 1252
D-51483 Overath

Tel.: +49 (0) 2206 - 86 99 99
E-Mail: info[at]alphorn-virtuos.de